320 Tage Au-Pair in Paris

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     22. Januar
     Paris
     Au-Pair

* Links
     ILF - Meine Schule
     InVia
     Der Thalys - Köln<>Paris
     Für alle frisch ausgezogenen
     Der beste Abijahrgang überhaupt!!!
     Aquaball - :-)
     RUF






Tag *ich glaub* 253

Halllooo!!!

1. Endlich das Theater hat ein Ende!!! Sarko ist (wies schon im September vorraussehbar war) nun doch Praesident. hoffentlich gibts jetzt endlich ruhe!! ich hab mangels TV ja schon nicht viel von dem ganzen wahlkampf mitbekommen, aber das hat schon gereicht um mir auf die nerven zu gehen... von deutscher politik hab ich ja schon nicht (mehr) allzu viel ahnung, aber was versteh ich schon von der franzoesischen??? anderes (wahl)system, andere Parteien, etc.. *bitte* gebt endlich ruhe in diesem land!!!

2. Wetterwechsel... seit letzter woche ist es kuehler und ich hab nicht rechtzeitig den ventilator ausgeschaltet... *mist*erkaeltet* die dinger sind ja super wenns warm ist, aber verdammt gefaehrlich wenns unbemerkt kuehler wird... :/

3. morgen ist schon wieder Feriertag *grosse frage an alle Deutschen: WARUM??*   der frz. mai ist echt klasse mal sehen, was wir bei dem wetter machen...

4. Am WE gehts zum Mont-St.-Michel!!!!!!!!! Juppi !!!! Hoffentlich wird dann das Wetter schoener...

5. was gibts sonst noch so zuerzaehlen??? joa, gestern im Musée Quai Branly gewesen... das ist so ethmologie Ozeanien/Australien, Asien, Afrika und Amerika - schon ganz interessant gewesen!!!

 

Sonst ist eingentlich nicht viel los zur zeit... bis bald also!!!

LG, Barbara 

7.5.07 14:18


TAG 260

Haaaallooo!!!!

Schoenen Gruss vom Mont St.-Michel soll ich ausrichten!!! DEnn da war ich ja dieses Wochenende

Am Samstagmorgen um 7.20 uhr gings am Foyer Porta los Richtung Normandie/Bretagne. Mittags waren wir dann in Fougères, der mittelalterlichen Grenzstadt zwischen der Normandie und der Bretagne. ein wunderschoenes Staedchen!!! und da wir (au-pairs und hausbewohnerinnen/studentinnen) neben Fr. Paslick, der Leiterin der Foyer auch unsere unglaubliche Fr. Oswald dabei hatten, sind wir alle um einiges an Geschichtswissen klueger!!! diese Frau ist der WAHNSINN - alter unbekannt, freut sich jedes mal, wenn sie mit uns unterwegs ist und nicht mit ner lahmen rentertruppe und kann erzaehlen!!!!! stundenlang !!!! und mit allen wichitgen daten (tag, monat, jahr - uhrzeit )aber dazu spaeter mehr. nach dem Picknick im Fougères gings nachmittags nach St. Malo, einer alten Hafenstadt (schon in der Bretagne). als wir dort aus dem bus stiegen schlug uns erstmal eine ladung meeresluft ins gesicht (waer fast dran erstickt ), dann konnten wir grade noch sehen wie ein grosser schoener zweimaster an uns vorbei zieht und durch eine offene bruecke passierte, dann schloss sich die bruecke. aber nicht so, wie man das kennt (2 fluegel klappen runter), sondern die bruecke schob sich ebenerdig nach vorne!!! richitg cool!! nach ueberqueren der bruecke standen wir ploetzlich vor einem Verband deutscher Schiffe!!! fuenf Minensuchboote, quasi auf "urlaubstour" jedenfalls ohne richtigen auftrag. und zwei davon konnte man auch noch besichitgen!!! das war mal richtig coollll!!!!!! ich glaub, papa und flo waeren gerne gegewesen leid taten mir nur die armen wehrpflichitgen (also unser alter!!!), die da rumstehen mussten und Fr. Oswald rede und antwort stehen mussten und sich gleichzeitig von 20 jungen maedels(die 3 jungs zaehlen jetzt mal nicht) mustern lassen mussten - leider mussten wir zu schnell weiter... Nach ner kurzen Fuehrung durch den Ort, haben wir unsere FReizeit am Strand verbracht, da gerade passend die Wolken einem grossen Sonnenloch platz machten. Phoebe hatte nen Bikini mit und ist auch wirklich ins wasser gegangen, ahhhhh ich waer fast mit klamotten hinterher!!!!!!!!!!!! naja, ich konnte mich zurueckhalten und nur die hose hochkrempeln und mit den fuessen ins wasser war das schoeeeeeeen!!!!!!!!!!!!!!! die anderen Menschen am Strand (vermutlich reiche Pariser auf WE-urlaub) haben etwas komisch geguckt, aba wir hatten spass!!!!!

 

- 1. Teil. ich muss jetzt leider arbeiten, aber ich schreibe bald weiter!!! 

15.5.07 16:13


Tag 268

 

Halloo!!!

So jetzt gehts weiter!!! (endlich Zeit gefunden )

also... ja wir waren in St. Malo am Strand... dann gings mit dem Bus weiter Richtung Mt.St.Michel. und ploetzlich stand er da vor uns. Viktor Hugo hat ihn "sie Pyramide der Meere" genannt und irgendwie passt der Name auch ganz gut. Nach kurzer Fahrt kamen wir dann an unserem Nachtlager an. Wir wussten ja schon, dass das "Hundehuetten" sein sollten, aber so schlimm fand ich sie gar nicht - kleine muffige Holzhuetten mit 8 nennen wirs mal Schlafstaetten, aba mit schlafsack wars ok, war ja eh nicht lange - nachdem die Huetten also bezogen waren gings zum Abendessen, joa, war ganz lecker und hat auch irgendwie satt gemacht, reicht doch

und daaaannn sind wir mit nen paar leuten losgestappft, ueber den damm, der den Berg heute mit dem Festland verbindet und durch das kleine Dorf gebummelt - und dann der ausblick auf das "Meer" (es war ebbe, aber trozdem unendlich weit!!!!!!!) da konnte man sich gar nicht mehr vorstellen, dass man in Paris meistens nur 10 meter bis zum naechsten haus gucken kann .... jedenfalls haben wir da nen paar Pilger (tatsach! die gibts da immernoch) getroffen, die jedes jahr da sind und uns erklaert haben, dass das am haeufigsten verkaufte andenken auf dem Mont St.Michel der Eiffelturm ist!!!!!!!!!

naja, wir sind dann zurueck gebummelt und haben uns noch mit einigen leuten vor die Huetten gesetzt, da einige schon schlafen wollten und bis es um halb 2 anfing zu regnen gequatscht... dabei kam raus, das eine von den studentinnen aus Lünen kam, wo ich meinen Kampfrichterschein gemacht hab und sie in Lippstadt immer zum Kunstturnen in der Lippeschule war Ihr Freund, der auch mit war, war sogar in Lippstadt als Zivi stationiert und hat sich immer in der Kneipe gegenueber dem Pennerkiosk - ecke Boekenfoerder-suedertor-erwitter - das ding mit dem Biergarten getroffen *hihi* so winzigklein ist die Welt!!!!

Morgens um 7.30 uhr standen wir dann auch alle brav wieder mit gepacketen sachen zum Fruehstueck bereit. um 8 machte der supermarkt auf fuer alle, die noch was zum picknicken brauchten und kurz nach 8 ging auch schon wieder los zum berg: fuehrung mit frau oswald!!! dabei stellte sich herraus, dass die gute frau mal eine zeit lang dort gelebt hat und als fuehrerin gearbeitet hat... man kann sich vorstellen wie das ablief!!! sie lief erstmal auf alle anderen Fuehrer zu und begruesste sie herzlich *kuesschen*kueschen*AHHH CA VA???* dann kamen wir auch noch in eine unterirrdiche krypta, die wohl sonst nicht so zugaenglich ist, und sie musste feststellen, das ihr alter schluessel nicht mehr ueberall passt nach der ausfuehrlich besichtung und ganz vielen erklaerungen etc; haben wir mit blick aufs meer gepicknickt und sind dann zum gottesdienst in die Klosterkirche raufgeklettert (der berg hat ne ganze menge Treppen!!!!!!!!) seit 1966 (1000-jaehriges jubilaeum) gibts es wieder Moenche auf dem Berg, aba keine schwarzen Benediktiner mehr, sondern Weisse ( irgendeine "Gemeinschaft von Jerusalem" oder so), war trotzdem ganz schoen. dann ging es aba auch schon wieder an den Abstieg, im dorf wurden noch eben ein paar Postkarten gekauft und dann ab zum bus!! war ja auch schon 14.00!! ueber die Kuestenstrasse und dann die Landstrasse auf direkten weg richtung Paris, zwischen durch haben wir noch einmal am strassenrand angehalten um Maghariten zu pfluecken, die jetzt immernoch in meinem Zimmer stehen und dann wurde noch einmal Pause gemacht auf einem nationalen Pferdegestuett, auf dem dann so Viecher abgestellt werden, die irgendein Staatsoberhaupt Chirack bzw. jetzt Sarko schenken. die werden dann gezuechtet... naja, das wetter war grade wunderschoen (aba auch verdammt stuermisch). gegen 20.00 uhr waren wir dann irgendwann relativ stauarm wieder in Paris angekommen und jeder ist mit der Metro nach Hause - Himmel!!! wenn man mal innerhalb von 24h Meeresluft mit Pariser Verhaeltnissen vergleichen kann, faellt einem erstmal auf, was fuer eine "wunderbare Luft" wir doch hier haben..... kein Wunder, dass die alle krank und allergisch und asthmatisch und medikamentenabhaengig sind!!!

Naja, fuer mich war es jedenfalls ein wunderbar erholsames Wochenende, ich haette ja nie gedacht, dass man sich in 2 Tagen so erholen kann, auch wenn man nur unterwegs ist!!!! Wird doch seit, dass ich wieder hier wegkomme - noch 1.5 Monate    !!!!!!!

So noch mal kurz zum HimmelfarhtsWE... Mittwochabend hab ich erfahren, dass ich 4 Tage frei habe... super, immerhin hat mans gesagt!! naja, war leider sehr verregnet und ungemuedlich. das Interessanteste war wohl, dass ich "die unendlich Geschichte" jetzt auch endlich mal gelesen hab

Naechstes WE ist schon wieder verlaengert (montag frei) - jetzt versteh ich, warum das frz. Jahr nur von Anfang September bis Ende April geht... ab Mai sind hier quasi dauerferien - naja, der Juni noch, aba da ist dann ja hoffentlich wieder gutes Wetter

Also bis bald, liebe Gruesse an alle!!

 

 

22.5.07 14:59


Tag ca. 275

Halloooo!!!!

 Eigentlich hab ich keine Ahnung, was ich schreiben soll... das WE war nicht besonders spannend, da es Sonntag und Montag durchgeregnet hat und ich schon mal gar nichts gemacht hab... Freitag abend haben wir Geburtstag von einer Freundin gefeiert (also eigentlich haben wir uns erst 2 mal - jetzt 3 mal - gesehen, aber sowas nennt man dann hier gleich freundin^^ wie unfranzoesisch - die brachen 3 Jahre dafuer!!! naja, eigentlich war nur nen bisschen was trinken in einer Bar oder so geplant... zu Hause war ich dann morgens um kurz vor 7.00 Uhr (inklusiv Morgendaemmerung an der Seine von Sonne war leider nichts zu sehen), denn 3 Std geschlafen und um 11.45 frisch geduscht in der Naehe der Opèra gestanden und "Parisstory" geguckt. dann noch mit 2 anderen Au-pairs ( auch Freundinnen )ne Weile durch die Stadt gezogen und gegen 18.00 nach Hause gefahren.... um 19.00 war ich dann aber auch geschafft - aber man ist ja jung....

Naja, heute abend ist "Fête des Voisins" also nachbarschaftsfest... das ist in ganz Paris auf diesen Tag festgelegt und die "Immeuble" (immobilien )entscheiden dann, ob sie das machen oder nicht. Hier hat scheinbar tatsaechlich jemand festgelegt, dass das im Innenhof oder der Eingangshalle stattfindet... eigentlich hab ich ja keine Lust mehr, die leute kennen zu lernen, die noch hoechstens 1.5 monate neben mir wohnen, bzw. die anderen Familien... reicht doch wenn man sich "Bonjour und Bonsoir" wuenscht oder.... naja, mal sehen, was das gibt.........

Joaaaa und dann ist auch schon bald Juni und meine Zeit hier neigt sich dem ende zu - nicht mehr lange, dann bin ich wieder da!!!

 

Bis dahin - LG aus PaRiS!!

Barbara 

29.5.07 15:28


Tag 276

 

HAllooo!!!

Joa, gestern Nachbarschaftsfest *gaehn* bin muede!!!!

War auf jeden Fall ganz lustig, weil jeder erstmal festgestellt hat, wen er doch alles nicht kennt... die Familien kannten grossteils die Leute von der 6. Etage nicht, die kannte ich dann aber alle zumindest vom sehen, dafuer waren mir Fr. X, 3. rechts und Hr.Y 5. links, etc.. oft unbekannt oder ich kannte nur teile der familie, weil sie mir mal uebern Weg gelaufen sind...

Jedenfalls gabs nen leckeres frz. Buffet (klassisch mit Reissalat und Tartes/Quiches) und dem saugeilen "oliven-Speck-Kuchen", dens immer zu sekt und Champagner gibt (Laurence will mir das Rezept von Mutti beschaffen ) *lecker*lecker* und ich bin zur Zeit nicht mal die einzige Auslaenderin hier im Haus!!! in der Wohnung unter der Familie beherrbergt eine etwas ueberdrehte FRanzoesin einen Kalifornier, der hier sein nicht vorhandenes Franzoesich verbessern will... ich hab mich dann den abend ueber viel mit den beiden auf FRenglisch unterhalten (*himmel* wenn Meitert meine Englisch-sprech-versuch mitbekommen haette, die waer tot umgefallen und haette mich wieder in die 7.Klasse geschickt!!!) DAS GEHT GAR NICHT MEHR!!!!! ich hab mir so einen abgestottert und bin staendig ins franzoesische gefallen!!! und dann wurden mir von allen seiten auch noch "deutsch"-fetzen vor die ohren geworfen!!! ich wusst irgendwann gar nicht mehr, welche Sprache ich grad spreche.... 3 Sprachen sind echt zu viel!!!

Vorallem wenn man dann staendig gesagt bekommt " 'Allo!! Isch schpreschö kkhain deut'sch!! Isch 'abö allöz fer'gess'ön!!" Das kommt aber nicht nach langem Ueberlegen, sondern ganz spontan - dann kommt der gedanke: hmm, das ging doch noch!!! Probieren wirs doch mal weiter - und ich darf versuchen aus ihrem genuschel deutsche woerter zu erkennen.... naja, langsam werd ich immer besser

Es wurde jedenfalls von allen begeistert festgestellt, was fuer nette nachbarn man doch hat und das so ein fest gar keine schlechte idee ist!! *find ich auch - hat Paris verdammt noetig*

gegen 23.30 war dann auch alles aufgeraeumt, die meisten leute richtung wohnungen verschwunden und ich wollte nur noch mal eben aufs Klo.... tjjjaaa... verwirrt wie ich war, hab ich bei der Suche nach meinem Schluessel die Tuer hinter mir zugezogen.... NEIN, ich hatte den schluessel natuerlich nicht dabei!!!! *Sche*sse* vllt schlafen Bertrand und Elisabeth ja noch nicht... die haben auf jeden fall nen zweitschluessel!!! Also runter, rauf, gekloppft, keine antwort *mistmist* aber unten waren noch Stimmen - Englisch - *himmel sei Dank*, geklingelt, erklaert was mein Problem um 23.44uhr ist... die nummer der Familie raus gesucht, angerufen, wieder erklaert und dann den schluessel abgehol... *uff* danach war ich definitif zu aufgeregt um zu schlafen... irgendwann bin ich dann wohl doch eingeschlafen, aber heute morgen war ich viel zu freuh wach :/ .... naja, abenteuer mitten in der Nacht - zum glueck NACH der Fête des Voisins....

Muss jetzt wieder Arbeiten LG, Barbara

30.5.07 17:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung