320 Tage Au-Pair in Paris

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     22. Januar
     Paris
     Au-Pair

* Links
     ILF - Meine Schule
     InVia
     Der Thalys - Köln<>Paris
     Für alle frisch ausgezogenen
     Der beste Abijahrgang überhaupt!!!
     Aquaball - :-)
     RUF






TAG 260

Haaaallooo!!!!

Schoenen Gruss vom Mont St.-Michel soll ich ausrichten!!! DEnn da war ich ja dieses Wochenende

Am Samstagmorgen um 7.20 uhr gings am Foyer Porta los Richtung Normandie/Bretagne. Mittags waren wir dann in Fougères, der mittelalterlichen Grenzstadt zwischen der Normandie und der Bretagne. ein wunderschoenes Staedchen!!! und da wir (au-pairs und hausbewohnerinnen/studentinnen) neben Fr. Paslick, der Leiterin der Foyer auch unsere unglaubliche Fr. Oswald dabei hatten, sind wir alle um einiges an Geschichtswissen klueger!!! diese Frau ist der WAHNSINN - alter unbekannt, freut sich jedes mal, wenn sie mit uns unterwegs ist und nicht mit ner lahmen rentertruppe und kann erzaehlen!!!!! stundenlang !!!! und mit allen wichitgen daten (tag, monat, jahr - uhrzeit )aber dazu spaeter mehr. nach dem Picknick im Fougères gings nachmittags nach St. Malo, einer alten Hafenstadt (schon in der Bretagne). als wir dort aus dem bus stiegen schlug uns erstmal eine ladung meeresluft ins gesicht (waer fast dran erstickt ), dann konnten wir grade noch sehen wie ein grosser schoener zweimaster an uns vorbei zieht und durch eine offene bruecke passierte, dann schloss sich die bruecke. aber nicht so, wie man das kennt (2 fluegel klappen runter), sondern die bruecke schob sich ebenerdig nach vorne!!! richitg cool!! nach ueberqueren der bruecke standen wir ploetzlich vor einem Verband deutscher Schiffe!!! fuenf Minensuchboote, quasi auf "urlaubstour" jedenfalls ohne richtigen auftrag. und zwei davon konnte man auch noch besichitgen!!! das war mal richtig coollll!!!!!! ich glaub, papa und flo waeren gerne gegewesen leid taten mir nur die armen wehrpflichitgen (also unser alter!!!), die da rumstehen mussten und Fr. Oswald rede und antwort stehen mussten und sich gleichzeitig von 20 jungen maedels(die 3 jungs zaehlen jetzt mal nicht) mustern lassen mussten - leider mussten wir zu schnell weiter... Nach ner kurzen Fuehrung durch den Ort, haben wir unsere FReizeit am Strand verbracht, da gerade passend die Wolken einem grossen Sonnenloch platz machten. Phoebe hatte nen Bikini mit und ist auch wirklich ins wasser gegangen, ahhhhh ich waer fast mit klamotten hinterher!!!!!!!!!!!! naja, ich konnte mich zurueckhalten und nur die hose hochkrempeln und mit den fuessen ins wasser war das schoeeeeeeen!!!!!!!!!!!!!!! die anderen Menschen am Strand (vermutlich reiche Pariser auf WE-urlaub) haben etwas komisch geguckt, aba wir hatten spass!!!!!

 

- 1. Teil. ich muss jetzt leider arbeiten, aber ich schreibe bald weiter!!! 

15.5.07 16:13
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Papa (16.5.07 08:19)
Hallo Barbara! Ich glaube so eine Schwenk-, bzw. Drehbrücke hast Du vor einigen Jahren schon gesehen. In Köln, von der Innenstadt-Uferpromenade über die Bootseinfahrt zu einem alten, kleinen Hafenbecken, in dem kleine ,alte Frachtkähne und Motor-Sportboote lagen, auf die Halbinsel zum Schockoladen- und Deutschen Sportmuseum.
Gruß Papa.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung